Honorare / Preise

Die übliche Abrechnungsbasis für Übersetzungen ist der Zeilenpreis. Als Zeile gilt die DIN-Normzeile, d. h. 55 Anschläge incl. Leerzeichen. Der gesamte Text (Zeichenzählung unter Word) wird dann durch 55 geteilt.

Der jeweilige Preis pro Zeile richtet sich nach verschiedenen Faktoren wie zum Beispiel:

  • Thematik, Fachlichkeit, Textsorte
  • Vier-Augen-Prinzip (Übersetzung durch einen qualifizierten Übersetzer und Revision
    der Übersetzung durch einen anderen Übersetzer)
  • Übersetzung nur in die Muttersprache
  • Nutzung firmeninterner Terminologie
  • Bearbeitungszeit: Expresslieferungen / Aufträge außerhalb der Bürozeiten, übers Wochenende
  • Verarbeitbarkeit der Vorlage: handelt es sich um eine Hardcopy oder lässt sich die Vorlage direkt verarbeiten
    (z. B. Word-Datei), sind handschriftliche Einträge / Vermerke enthalten usw.
  • Qualitätsanforderungen / Zielgruppe: z. B. interner Gebrauch vs. druckreif

Anhand Ihres Textes und Ihrer Vorgaben erstelle ich Ihnen gerne ein Angebot.

In bestimmten Kontexten (z. B. Korrekturen, Textrevisionen usw.) werden Stundensätze vereinbart.